John Malkovich über das Menschsein

27.3.12

John Malkovich hat zum 50. Welttheatertag ein Grußwort  an die UNESCO geschrieben, in dem er sagt:

"Macht Eure Arbeit unwiderstehlich und originell. Macht sie tief, bewegend, ergründend und unverwechselbar. Sie soll uns zum Nachdenken über die Frage anregen, was es heißt, ein Mensch zu sein - zu einem herzlichen, aufrichtigen, freimütigen und freundlichen Nachdenken."
Den kompletten Text gibt es beim Internationalen Theaterinstitut ITI. Seine Worte möchte ich jeder Künstlerin und jedem Künstler ans Herz legen. Vor allem redet hier einer, der lebt, was er sagt.

Dir könnte auch gefallen:

0 Kommentare

Dieses Blog wird moderiert, Kommentare werden also zeitversetzt manuell freigeschaltet.

Automatisiert gelöscht werden: Spam, unerwünschte Werbung, Beschimpfungen, Rassistisches, Fremdenfeindliches, Extremistisches und gegen die übliche Netikette verstoßende Kommentare. Gesetzesverstöße werden unverzüglich zur Anzeige gebracht (ein Anonym-Alias schützt hier gar nicht).
In diesem Blog ist kein Platz für diesen Dreck. Ich lese das auch nicht, sondern lasse automatisch löschen.

Google

Blogger verwendet zur Datenstatistik Google Analytics. Diesen Dienst können Sie durch ein Add-on auf Ihrem Browser nun völlig verbannen (Betaversion)

mentions légales:

Dies ist ein deutschsprachiges Angebot aus Frankreich.
mentions légales:
Tetebrec - Atelier für Erzählkunst & Kommunikation Petra van Cronenburg, entreprise individuelle au capital de 0 euros. Numéro TVA intracommunautaire : TVA non applicable. Numéro SIRET : 482 535 895 00015, Siège social : 32 Route de Lobsann, 67250 Kutzenhausen, T:06m413ff770n70 (enlévez lettres / Buchstaben entfernen / cut letters = spam protection), Email : sinnesreisen ätt gmx punkt net
Impressum